Die Hochschule Offenburg (HSO) ist ein Ort der Innovation, der wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeit, eine Brückenbauerin zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Mit einem globalen Blick und einem innovativen, respektvollen und konstruktiven Geist sind wir in unserer Region verankert. Wir tragen durch unser Handeln und Wissen zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Transformation bei – mit dem Ziel, die Zukunft nachhaltig erfolgreich zu gestalten.
Für Ihre Berufung auf eine Hochschulprofessur bietet die HSO mit rund 4000 Studierenden exzellente Bedingungen durch praxisbezogene und vielfach ausgezeichnete Lehre, anwendungs-orientierte Forschung in interdisziplinären Instituten an zwei Standorten sowie einen modernen, partizipativen Führungsstil. Wir orientieren uns an den Prinzipien der Vielfalt, Nachhaltigkeit und Wertschätzung – von Mitarbeitenden und Studierenden.

Die Fakultät Medien (M) sucht für ihren Gestaltungsbereich eine*n Professor*in für Animation.

Bewerben Sie sich jetzt auf die

W2-Professur für Mediengestaltung, insb. Animation (Kennziffer 197)

zu besetzen zum Wintersemester 24/25 oder später – Vergütung nach W2

Das erwartet Sie

Wir suchen eine Persönlichkeit, die den Gestaltungsbereich der Fakultät Medien verstärkt. Die künstlerisch-wissenschaftliche Professur soll den Grundlagenbereich der Animation im Bachelor, sowohl in analogen, als auch digitalen Techniken praktisch und inhaltlich abdecken und Grundprinzipien der Animation vermitteln. Die Vertiefung der Kenntnisse im 2. Studienabschnitt und die konzeptionelle, praktische und technische Betreuung studentischer Projekte sowohl im Bachelor, als auch im Master, von der Idee bis zum fertigen Werk, gehören ebenfalls zu ihren Aufgabengebieten.

In dem Bereich Animation bilden sie möglichst viele der folgenden Schwerpunkte ab:

  • Illustration
  • 2D / 3D Animation
  • Motion Design
  • Stopmotion
  • Games
  • AI gestützte Tools
  • Kenntnisse der Animations- und Kunstgeschichte

Nicht alle Schwerpunkte passen zu Ihrem Profil? Überzeugen Sie uns, dass Sie trotzdem die ideale Besetzung der Professur sind!

Sie bringen mit

  • besondere Befähigung zu gestalterischer / künstlerischer und wissenschaftlicher Arbeit. Diese weisen Sie nach durch eine Promotion oder äquivalente Leistungen, die in einem aussagekräftigen Portfolio mit Ausstellungen, Preisen und Auszeichnungen oder Veröffentlichungen dargestellt werden.
  • einschlägige hauptberufliche Praxiserfahrung von mindestens 5 Jahren nach Ihrem Hochschulabschluss. Davon waren Sie mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereichs tätig.
  • umfassende Kenntnis unterschiedlicher Werkzeuge und Softwarepakete, analog und digital, um Animationen für verschiedene Medien professionell umzusetzen.
  • Kenntnisse der Animations- und Kunstgeschichte.
  • das Bestreben, Studierende mit Ihrer Lehre für die Animation zu begeistern und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Dabei überzeugen Sie mit Ihren innovativen didaktischen Methoden, Ihrer pädagogischen Eignung und gender- und diversitätssensitiven Lehransätzen.

Wir bieten Ihnen

  • viele Gestaltungsfreiräume in Ihrer Professur und in der interdisziplinären sowie fakultätsübergreifenden Zusammenarbeit,
  • die Möglichkeit, eigene Forschungsgebiete zu verfolgen und sich an anwendungsbezogenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu beteiligen,
  • attraktive Fortbildungsmöglichkeiten sowie betriebliche Gesundheitsservices,
  • die Möglichkeit der hochschuleigenen Kinder-Ferienbetreuung.

Wir sind überzeugt, dass Diversität in Forschung und Lehre das Innovationspotential in Wissenschaft, Kunst und Kultur stärkt. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders auf Bewerbungen von Frauen mit einem künstlerisch / gestalterischem Profil. Wir begrüßen es insbesondere, wenn sich Menschen mit Migrationsbiografie bei uns bewerben. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung behandeln wir bei gleicher Eignung vorrangig.

Die Berufung richtet sich nach den §§ 49, 50 LHG. Danach erfolgt die Einstellung bei einer ersten Berufung grundsätzlich zunächst in ein Beamtenverhältnis auf Probe. Ein befristeter Dienstvertrag im Angestelltenverhältnis ist möglich. Bei erwiesener Eignung erfolgt anschließend die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit; ein erneutes Berufungsverfahren ist hierzu nicht erforderlich.

So erreicht uns Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungstool bis zum 03.03.2024. Bitte richten Sie dabei Ihre Bewerbung mit allen relevanten Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Darstellung Ihrer Praxis- und Lehrerfahrung, Link(s) zu künstlerischem / gestalterischem Portfolio, Arbeitszeugnissen und Urkunden) an den Rektor der Hochschule Offenburg Prof. Dr. Stephan Trahasch.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die zuständige Prodekanin Prof. Sabine Hirtes unter 0781 205-4720 oder sabine.hirtes@hs-offenburg.de wenden.

Gehen Sie mit uns Ihren nächsten Karriereschritt!

counter-image